Über uns

 

Dürfen wir uns vorstellen?

Was steckt hinter NaKu?

NaKu ist die Kurzform von Natürlichem Kunststoff. Sehr oft hören wir, dass Natur und Kunststoff doch ein Widerspruch in sich ist. Aber stimmt das auch? Nein! Wir verwenden natürliche und nachwachsende Rohstoffe für unseren Werkstoff und fertigen daraus Produkte, die herkömmlichen Kunststoffen sehr ähnlich sind. Somit schaffen wir es, diese These zu wiederlegen und Natur und Kunststoff  zusammen zu bringen!

Daher haben wir den Namen NaKu aus Natürlichem Kunststoff  als sehr passend empfunden. Für uns ist die Zusammenführung von Natur und Technik kein Widerspruch sondern eine wichtige Basis, auf die noch viel mehr Industrieprozesse aufbauen sollten!

 

Wer steckt hinter NaKu?

NaKu ist ein noch relativ junges und kleines Unternehmen. Wir sind ein eigenfinanzierter Familienbetrieb, der vom Ehepaar Ute und Johann Zimmermann als Eigentümer geführt wird. Ute repräsentiert die kaufmännische Leitung des Unternehmens und Johann ist für die technische Leitung verantwortlich. Seit 2007 arbeiten wir von Wiener Neustadt und Wien aus an der Verbreitung von Natürlichen Kunststoffen.

In den letzen Jahren ist das NaKu- Team langsam, aber stetig um einige Zwei- und Vierbeiner gewachsen. Die meisten haben freiwillig den Weg zu NaKu gefunden – oder ließen sich einfach von den unendlichen Möglichkeiten, die sich durch natürliche Kunststoffe auftun anstecken! Um bei NaKu arbeiten zu können, braucht man viel Begeisterung im Blut, muss Hunde und vielseitige Arbeit mögen und braucht (gerade deswegen) oft starke Nerven!

Neben sieben regelmäßigen Mitarbeitern haben wir noch einige Heinzelmännchen am Start, die uns von Zeit zu Zeit unter die Arme greifen.

 

 

 

Wie fing alles an?

Johann Zimmermann hat in Leoben und Wien Kunststofftechnik und Betriebswirtschaftslehre studiert und lange Zeit im Vertrieb von Hochleistungskunststoffen gearbeitet. Hier kam er auch das erste Mal mit Naturkunststoffen in Kontakt. Die Vision vom nachwachsenden und im Kreislauf führbaren Kunststoff hat ihn sehr fasziniert, unter anderem weil solche Kunststoffe der Natur weniger Schaden zufügen. Von dieser Begeisterung geleitet, hat sich das Ehepaar Zimmermann nach mehreren Jahren des Testens und Forschens am 30. Mai 2007 mit der Idee, Produkte aus diesem Werkstoff herzustellen, selbständig gemacht und NaKu ins Leben gerufen.

 

Welches Ziel und welcher Philosophie folgt NaKu?

In unserer Firmenphilosophie spielen Kreisläufe eine zentrale Rolle z.B. ein Gut aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen, das nach dem Gebrauch auch wieder der Natur zurückgeführt werden kann. Oder: Transportwege so kurz wie möglich zu gestalten. Wir sind bemüht Rohstoffe aus europäischen Anbaugebieten zu verwenden, lassen möglichst vor Ort produzieren und auch die Vertriebswege werden so kurz wie möglich gehalten. Damit sind auch die Ökobilanzen verbessert. Ein von NaKu immer wieder gern verwendeter Leitspruch ist: Abfall soll in der Generation bleiben, die ihn verursacht!

 

Wie können wir unser Tun beweisen?

Seit der Gründung von NaKu können wir auf mehrere Auszeichnungen und Preise zurückblicken:

  • nominiert für den Österreichischen ÖGUT Umweltpreis 2013, Kategorie Zukünftiger Materialeinsatz in der Produktion
  • nominiert für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2012, Kategorie "Klimaschutz durch Innovation"
  • nominiert für den TRIGOS Preis Niederösterreich 2012
  • 2011 DAPHNE Excellent Project für die Entwicklung der PLA-Flasche
  • WU-Entrepreneur Award 2010
  • WeissenseeLounge 2010
  • Move On nö 2010
  • Social Impact Award 2009
  • Clusterland Award 2008
  • Genuis Ideenwettbewerb 2008
  • Gründer des Monats 2008
  • nominiert für den Karl Ritter von Ghega Preis 2009
 
   


 

Bank Transfer VISA

Powered by: Khan Computer & Solution